Seiten

Montag, 3. Mai 2010

So lief das Turnier aus meiner Sicht

Also zunächst hat es natürlich riesig viel Spaß gemacht mal wieder ein Open zu spielen über mehrere Tage. Es waren viele Freunde da und ich hab' auch einige neue nette Leute kennengelernt.
Schachlich gesehen war es eigentlich auch nicht schlecht. Meine Partien waren eigentlich allesamt sehr solide und ich konnte auch einen ganz klaren Schwachpunkt bei mir ausmachen: Die Eröffnung...In allen 4 Weißpartien war der Vorteil nach der Eröffnung weg. Das ist nicht optimal, allerdings werde ich mein Repertoire jetzt auch etwas umstellen und versuchen zu verbessern. Joa, ansonsten gab es einen kleinen DWZ und ElO Verlust, aber das ist nicht weiter tragisch, da jetzt die Turnierzeit ja erst richtig losgeht und ich das Turnier einfach mal als "Warm-up" ansehe. Nächstes Wochenende sind nämlich auch schon die Griesheimer Schachtage, an denen ich auch vorhabe, teilzunehmen.

Auf dem Bild bin ich mal in Aktion zu sehen, in Runde 3 gegen IM Yuri Boidmann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen