Seiten

Sonntag, 13. Juni 2010

Schwacher Start, starkes Finish!

Heute war ich gemeinsam mit Christopher beim Schnellschachopen in Griesheim, ausgerichtet von Nied. Ca. 50 Teilnehmer, ein starkes Feld und eine angenehme Turnieratmosphäre. Gewonnen hat nach einem sehr starken Turnier FM Igor Zujev aus Roßdorf mit 7,5/9, vor IM Anatoly Donchenko aus Gießen mit 7/9. Platz 3 belegte FM Sebastian Gramlich vom Gastgeber, ebenfalls mit 7/9.
So lief es aus meiner Sicht:
1. Runde: Stephan Breitbach (1488) - Flo 0:1
Die Partie war gut zum Warmspielen. Der Gegner spielte ganz solide, jedoch konnte ich im Schwerfigurenendspiel 2 Bauern und das Spiel gewinnen.
2. Runde: Flo - FM Oliver Uwira (2204) 0:1
Eine kleine Ungenauigkeit in der Eröffnung und ich war in einer schwierigen Lage. Olli spielte auch gut weiter und konnte am Ende nach einem Einsteller von mir den Punkt einfahren.
3. Runde: Ralf Seickel - Flo 1:0
Hier wurde ich sehr schnell überspielt, wozu ich aber auch einen großen Beitrag leistete. Der Gegner hatte zwar weder DWZ noch Verein, spielte aber sehr stark und hatte auch in Runde 1 schon gegen Christopher gewonnen.
4. Runde: Flo - Dieter Rabe (1545) 1:0
Realtiv gute Partie, ich erlangte aus der Eröffnung heraus leichten Vorteil und knetete das Turmendspiel, bis ich einen Bauern gewann, Türme tauschte und das Bauernendpsiel gewann.
5. Runde: Matthias Adamczyk (1758) - Flo 1:0
Ähnlich desaströs wie Runde 3. Ich hatte komischerweise nichts gesehen. Als ich dachte, dass ich die Damme gewinne, war ich leider einzügig matt. Ungeschickt!
6. Runde: Flo - Hartmut Wesemborski 1:0
Ab hier lief das Turnier richtig gut. Starke Eröffnung, Figurengewinn und Sieg.
7: Runde: Flo - Peter Bittner (1718) 1:0
Auch hier wieder mit Weiß aus der Eröffnung heraus einen Bauern gewonnen und den dann im Mittelspiel bzw. Endspiel gut verwertet.
8. Runde: Rafael Murandian (1820) - Flo 0:1
In einem Colle System verflachte die Partie etwas. Dann ging es in ein minimal besseres Endspiel, was ich dann nach hartem aber gelungenem Kampf für mich entscheiden konnte.
9. Runde: FM Behrang Sadeghi (2168) - Flo 1:0
Der verspielte Geldpreis. Aus der Eröffnung kam ich schlecht raus, mein Gegner nahm dann allerdings einen Bauern und ich kam wieder ins Spiel, rettete mich in ein Endpsiel mit Minusbauern, aber Kompensation und das ganze wurde in der Zeitnot entschieden. Hier konnte ich dann zwei Bauern gewinnen und verblieb mit Turm+ Bauer gegen Turm. Dummerweise verlor ich dann knapp auf Zeit.

Naja, alles in allem war es ein anständiges Turnier, zwar mit holprigem Start aber zum Teil sehr guten Partien. Darauf lässt sich doch aufbauen, zumal die Schnellschachsaison ja gerade erst begonnen hat.
Christopher kam am Ende übrigens auf gute 6,5 Punkte. Auch er verpasste den Start etwas, holte dann aber gut auf und verlor leider nur noch unglücklich gegen Yuri Boidmann. Immerhin gab es am Ende für ihn noch 'nen Sachpreis.
Jetzt kommt noch die Tabelle, leider ist sie nur abfotografiert, also etwas verschwommen und nicht ganz vollständig. Aber man sollte es lesen können.




Hier noch der Turniersieger (stehend) beim Betrachten der Partie von Sebastian.

Kommentare:

  1. Endlich mal Bilder von einem der genialsten Schachköpfe Hessens (was ich völlig ernst meine!) - Glückwünsche an Sebastian.

    AntwortenLöschen
  2. Guden,

    wenn Du die Tabelle verlinken möchtest: Die gibt es jetzt nebst Bericht auf unserer Vereinsseite http://koenig-nied.de

    AntwortenLöschen