Seiten

Samstag, 3. Juli 2010

See, Schwimmbad oder eben Schach!

Allzuviel kann man bei diesem Wetter ja ohnehin nicht machen. Man bleibt zu Hause, schaut Fußball und wartet bis abends, legt sich irgendwo in die Sonne oder sucht das kühle Nass. So sollte normalerweise auch ein Tag wie heute (Temperaturen bis 35 Grad) verlaufen, zumal ich heute morgen schon beim Blick aus dem Fenster zu schwitzen angefangen habe;)
Heute nehme ich allerdings das Wagnis auf mich, nach Darmstadt zum Heinerfestturnier zu fahren. Da kommt gleich richtig Freude auf, wenn man an so Sachen denkt wie "20 Minuten am Bahnhof warten"-"S-Bahn fahren"-"verzweifelt in Damrstadt den Weg zum Turnier suchen" usw. usf. ! Das ist wohl mal wieder ein weiterer Beweis für die Verrückheit von Schachspielern. Sollte ich aber doch jemals lebend beim Turnier ankommen, so kann ich heute wenigstens 4 Runden Schnellschach spielen, bevor ich mich wieder auf den Heimweg mache und morgen erneut in Darmstadt auf der Matte stehe. Da beginnt alles zum Glück etwas früher und die Anfahrt dürfte angenehmer sein. Hier der Link zum Turnier, 99 Spieler sind vorangemeldet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen