Seiten

Freitag, 31. Dezember 2010

Abschluss DVM U20 in Osnabrück

Am hieß das Ergebnis aus fünf lustigen und tollen Tagen in Osnabrück 6:8 Punkte und Platz 13. Das entspricht unserem Startplatz, schachlich waren wir in keiner Runde total unterlegen, auch wenn die Ergebnisse gegen Hamburg und Neuberg ein wenig gegen diese These sprechen. Naja, sogesehen war ja bereits die Qualifikation ein Erfolg und letztendlich haben wir bewiesen, dass wir auch deutschlandweit mithalten können. Das sollten wir meiner Meinung nach aus dem Turnier mitnehmen. So war auch gegen den neuen deutschen Meister aus Bochum das 3:3 zum Greifen nahe.
Gegen Ende des Turniers gab es hier auf meinem Blog leider keine aktuellen Berichte mehr, was zum einen an fehlendem Internetzugang lag und zum anderen daran, dass ich irgendwann doch sehr platt war.
Falls ihr euch unsere Leistungen und die Abschlusstabelle nochmal ansehen möchtet, so kann ich euch Bernds Schachhomepage und seinen Bericht zur DVM sehr empfehlen.
Am vorletzten Tag gab es morgens eine 2:4 Niederlage gegen die an vier gesetzte Mannschaft aus Großenseebach. Aber auch hier hatten wir zwischenzeitlich an manchen Brettern gute Vorteile, so hätte ich beispielsweise meine Partie auf jeden Fall gewinnen müssen.
In der Nachmittagsrunde gelang uns dann gegen Kehlheim wieder ein 4:2 Sieg, womit wir unser Ziel, drei mal zu gewinnen, erreicht hatten.
Am letzten Tag gab es dann erneut- wie bereits in der Qualifikation- das Duell mit Neuberg. Dieses mal kamen wir leider mit 1:5 unter die Räder, aber das Ergebnis entspricht nicht ganz dem Verlauf. Die Niederlage ist sicherlich gerechtfertigt, allerdings waren 1-1,5 Punkte mehr drin. In diesem Zusammenhang sollte allerdings angemerkt werden, dass wir das Duell gegen Neuberg in der Kneipe am Abend davor klar für uns entscheiden konnten.
Nach der Siegerehrung begann die Heimreise, die ohne Probleme verlief. Natürlich werden wir versuchen, uns für das kommende Jahr wieder zu qualifizieren und vielleicht mal die vorderen Plätze ins Visier zu nehmen. Bis dahin ist es aber noch hin. Morgen geht es ersteinmal trotz leichter schachlicher Missmotivation nach Schwäbisch Gemünd zum Staufer Open. Wenn's gut läuft, kann man ja mal die 2000 DWZ ins Angriff nehmen!
Jetzt bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich euch allen ein frohes, gesundes und ereignisreiches neues Jahr wünsche!
Da fällt mir ein, dass mein Blog in ungefähr einer Woche ein Jahr alt wird! Es ist schon interessant, wie schnell die Zeit vergeht, Spaß macht das Bloggen aber immer noch, hoffen wir mal, dass ihr meinen Blog auch im neuen Jahr weiterhin so zahlreich besucht und lest. Ein großes Dankeschön dafür übrigens!

Kommentare:

  1. Wie lang geht denn das Turnier, ich wollte am Dienstag Pizza mitbringen!

    AntwortenLöschen
  2. Hey, das Turnier geht über Dienstag! Aber es wäre sowieso nicht so schlau, weil in den Ferien höchstwahrscheinlich sowieso kaum jemand kommt. Von daher würde ich vorschlagen, dass wir das 'ne Woche verschieben und von mir aus bring' ich dann noch 'n Kasten mit und wir bleiben etwas länger da!

    AntwortenLöschen
  3. Überredet,für das Turnier noch viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  4. Hi Flo!
    nur zu Info:die Pizzen gabs gestern(musst nicht Danke sagen, war saulecker), Kasten Bölkstoff kannst Du aber gerne am Dienstag mitbringen, mein Sohn (U10) hat Marius noch kurz das Lüfter/Springermatt gezeigt!
    War also ein lustiger Vereinsabend gestern, schade jetzt echt, daß Du nicht dabei warst!

    AntwortenLöschen