Seiten

Sonntag, 2. Februar 2014

Erste Federn gelassen

Beim heutigen Mannschaftsk(r)ampf gegen das Team aus Stadtallendorf in der Bezirksoberliga entgingen wir nur knapp einer Niederlage.

Nach einem starken Auftakt mit einem schnellen souveränen Sieg von Justus hagelte es aus heiterem Himmel  gleich an drei Brettern Niederlagen. Zunächst musste Timm die Segel streichen. Mit Schwarz erreichte er im Mittelspiel zwar deutlichen Vorteil, geriet aber schließlich in Zeitnot und konnte das spielentscheidende Eindringen der weißen Schwerfiguren in seine Stellung nicht verhindern. Kurz darauf verlor Christian, der die Eröffnung mit einem deutlichen strukturellen Plus verlassen hatte, im Mittelspiel seine Dame und musste nach einigen weiteren Zügen aufgeben. Auch Fabian, dessen Gegner rabiat zu Werke ging und einen ganzen Turm ins Geschäft steckte, um Fabians König ins Zentrum zu treiben, musste das Handtuch werfen, denn er konnte die Drohungen seines Gegners nicht parieren.
So stand es plötzlich 1:3 und auch die restlichen Partien sahen nicht sonderlich vielversprechend aus. Nach einiger Zeit konnte Kenan an Brett drei jedoch zunächst einen Bauern gewinnen, dann einen Zweiten und schließlich brach die Stellung seines Gegners zusammen. Anschließend glich unser Topscorer Josu am Spitzenbrett den Spielstand aus. Im Mittelspiel geriet er zunächst ins Hintertreffen, opferte dann allerdings eine Qualität, für die er nach einigen Ungenauigkeiten seines Gegners zwei flinke Freibauern erhielt, die letztlich das Rennen machten und seinen Gegner zur Aufgabe zwangen. Tobias und ich sicherten unserer Mannschaft schlussendlich mit zwei Remisen in jeweils schlechteren Endspielen einen weiteren Mannschaftspunkt, der zu einem Endergebnis von 4:4 führte.

Beinahe hätten wir den Karren heute voll gegen die Wand gefahren und so müssen wir mit dem 4:4 doch sehr zufrieden sein. Obendrein kam unser Verfolger aus Marburg ebenfalls nicht über ein 4:4 hinaus, sodass wir uns weiterhin mit zwei Mannschaftspunkten Vorsprung auf Aufstiegskurs befinden.

Kommentare:

  1. Yet he or she was obviously a haunted gentleman, and frequently, by making use of a bottle, his / her vices received the greater associated with him or her, and that he became a horrifying power. Often, whenever a doorway slams, Now i'm that terrified tiny youngster once more to have an quick, cowering during intercourse while my pops methods with that malevolent gleam in his eyesight as well as snuggle as part of his leading that tell me which, now, he has your existing embodiment in the huge that places our ambitions.These experiences can be a part of myself. I can't keep these people in the entrance once i read a book, view a movie, or perhaps play a game title such as Papo ; Years old, neither will i consider I will be expected to.
    Fifa 15 coins

    Buy fifa 15 coins

    AntwortenLöschen